Bounce Rate, Conversion Target & Co – die wichtigsten Analytics-Begriffe

Google Analytics oder andere Webanalysetools sind eine feine Sache. Neben Infos über die Anzahl der Besucher, deren Herkunft und die besuchten Seiten kann man wertvolle Erkenntnisse erlangen, die bei der Verbesserung des Onlineangebots helfen. Bei der Nutzung von Analytics werden Begriffe verwendet, die manchen unbekannt sind oder die falsch verstanden werden. Deshalb findet ihr hier ein kleines Analytics Glossar mit den häufigsten Begriffen:

Absprungrate

Die Absprungrate gibt den Prozentsatz der Sitzungen wieder, bei der Nutzer die Website nach dem Aufruf einer einzigen Seite ohne weitere Interaktion wieder verlassen haben. Dieser Wert ist für viele Website-Betreiber interessant, weil sich in ihm das Interesse widerspiegelt, das Besucher an der Website haben. Auch für die Suchmaschinenoptimierung ist die Absprungrate ein wichtiges Indiz, denn Google bewertet Websites mit tendenziell niedrigeren Absprungraten besser. Wenn ein Nutzer ein Suchergebnis anklicken und die Website gleich wieder verlassen, hat er offensichtlich nicht das gefunden, was er suchte. Was eine annehmbare Absprungrate ist, ist allerdings abhängig von der Branche, der Art der Website und vielen anderen Faktoren. Lösung: Nicht die übergreifende Absprungrate anschauen, sondern jeweils die Einzelwerte analysieren.

Akquisition

In den unter „Akquisition“ zusammengefassten Berichten werden Daten über die diversen Kanäle, über die Nutzer auf die Website gelangt sind, zur Verfügung gestellt. Hier erfährst du mehr über die Wirkung Deiner Marketing-Kampagnen, Social Media-Aktionen oder Suchmaschinenoptimierung. Es können bezahlte sowie unbezahlte Kanäle analysiert werden.

Ausstiegsrate

Die Ausstiegsrate gibt den Anteil der Seitenaufrufe an, die die letzten einer Sitzung waren. Auf diesen Seiten wurde die Website verlassen, nachdem zuvor andere Seiten aufgerufen worden waren. Der Anteil der Seitenaufrufe, bei denen nur eine einzige Seite während einer Sitzung aufgerufen und sofort wieder verlassen wurde, wird dagegen als Absprungrate bezeichnet.

Conversion-Rate

Die Conversion-Rate gibt den prozentualen Anteil an Website-Besuchern wieder, die ein zuvor definiertes Ziel auf der Website erreicht haben (beispielsweise einen Kauf getätigt oder einen Newsletter bestellt haben).

CPC

CPC bedeutet cost per click und gibt den durchschnittlichen Preis an, den du in Google Ads für jeden Klick auf Deine Anzeigen bezahlst.

CTR

CTR bezeichnet die sogenannte Klickrate (click-through-rate) und gibt den Anteil der Anzeigenimpressionen (d.h. wie oft Deine Anzeige geschaltet wurde) im Verhältnis zu den Klicks wieder.

Durchschnittliche Sitzungsdauer

Die durchschnittliche Sitzungsdauer gibt an, wie lange sich Nutzer im Durchschnitt auf deiner Website aufgehalten haben. Sie wird auch als Verweildauer bezeichnet.

Impressionen

Die Anzahl der Impressionen gibt an, wie oft eine URL deiner Website in den Suchergebnissen erscheint, wenn ein bestimmter Suchbegriff eingegeben wird. Im Bericht Suchanfragen werden keine AdWords-Impressionen angezeigt. Die Daten stammen aus der Google Search Console und können nach der Verknüpfung mit dem Google Analytics Account eingesehen werden.

Keywords

Keywords sind die bei Google AdWords gebuchten und bezahlten Suchbegriffe, die eine Anzeigenschaltung auslösen sollen. Unbezahlte Keywords, über die Nutzer auf die Website kommen, werden nur eingeschränkt von Google Analytics zur Verfügung gestellt.

not provided

In Google Analytics kann ausgewertet werden, mit welchen Suchbegriffen Nutzer auf Deine Website gekommen sind. Allerdings schränkt Google diese Auswertung sehr ein und informiert Nutzer darüber, dass bestimmte Keywords nicht verfügbar sind (not provided). Für Werbetreibende, die Anzeigen mit Google AdWords schalten, gilt diese Einschränkung nicht.

Nutzer

Als Nutzer wird ein Besucher bezeichnet, der auf deine Website kommt. Wenn er erstmalig deine Website aufruft, zählt er als „neuer Nutzer“, bei weiteren Besuchen ist er ein „wiederkehrender Besucher“. Diese Unterscheidung ist insofern interessant, als sich beide Nutzergruppen oft sehr unterschiedlich auf deiner Website bewegen und du dadurch Hinweise für die entsprechende Optimierung der Website erhalten kannst.

Property

Eine Property ist eine Website oder eine mobile App, der eine Tracking-ID (die UA-Nummer) zugeordnet ist. Es können mehrere Properties in einem Konto angelegt werden.

Seiten pro Sitzung

Der Messwert Seiten pro Sitzung (auch Seitentiefe genannt) gibt an, wie viele Seiten durchschnittlich pro Sitzung aufgerufen werden. Ruft ein Nutzer dabei eine Seite mehrmals auf, wird dies mitgezählt.

Seitenaufrufe

Eine Ansicht deiner Website, die durch den Google Analytics Tracking Code erfasst wird, bezeichnet man als Seitenaufruf. Wenn ein Nutzer die Seite aktualisiert, wird ein weiterer Seitenaufruf gezählt, ebenso wenn der Nutzer zu einer anderen Seite wechselt und danach wieder zur gleichen Seite zurückkehrt.

Sitzungen

Unter Sitzungen versteht man die Anzahl eindeutiger Sitzungen, die alle Nutzer auslösen. Eine Sitzung dauert standardmäßig 30 Minuten. Ist der Nutzer länger als 30 Minuten inaktiv, wird jede weitere Aktivität einer neuen Sitzung zugeordnet. Wenn ein Nutzer die Website verlässt und innerhalb dieser Zeit auf deine Website zurückkehrt, wird die ursprüngliche Sitzung fortgesetzt. Ein Nutzer löst mindestens eine Sitzung aus und wenn er weitere Sitzungen auslöst, z.B. weil er auf die Seite zurückkehrt oder die Seite aktualisiert, werden zwar zusätzliche Sitzungen gezählt, aber nicht weitere Nutzer.

Suchanfragen

Als Suchanfragen bezeichnet man die Begriffe, die Nutzer bei Google eingegeben und die eine Schaltung deiner Anzeige bei Google Ads ausgelöst haben.

Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimization, SEO)

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man alle Maßnahmen, die darauf abzielen, in den Suchergebnissen der Suchmaschinen eine höhere Platzierung zu erreichen. Mehr dazu im Beitrag über Grundlagen für erfolgreiche SEO.

Tracking Code

Der Google Analytics Tracking Code ist ein JavaScript-Snippet, das beim Anlegen einer Property automatisch generiert wird. Es muss auf der Website platziert werden, um Daten an Google Analytics übermitteln zu können.

Traffic

Als Traffic bezeichnet man die Besucherströme, also die Zugriffe auf eine Website.