Mit den richtigen Antworten punkten

Wer, wie, was?

Google als Suchdienstleister ist ständig dabei sein Service zu verbessern. Das betrifft auch sein Verständnis für Sprache, das gerade im Smartphone-Zeitalter neben dem Bereitstellen korrekter Informationen immer wichtiger wird. Näheres dazu im Beitrag zum Thema Sprachbefehle.

Gerade wenn Ihr schon einmal eine komplette Frage in das Suchfeld eingegeben habt werdet Ihr das Featured Snippet auf Position 0 gesehen haben:

Schon die Position –vor allen organischen Suchtreffern – macht dieses Snippet extrem wertvoll. Die auffällige Gestaltung trägt das Ihrige zur Prominenz des Featured Snippets bei. Es ist klar: Da will ich hin!

Wieso, weshalb, warum?

Wie stellt man das nun an? Indem Ihr Euren Content für FAQs optimiert! Überlegt Euch, welche Fragen User im Zusammenhang mit Euren Produkten stellen könnten. Fragt Freunde und Leute, die Euch und Euer Produkt nicht kennen, wie Sie danach suchen würden. Oder Ihr seid ganz gewitzt und benutzt einfach Google für Eure Recherche:

Wenn Ihr auf eine dieser Suchanfragen klickt führt das wieder zu einem Suchergebnis mit neuem Featured Snippet, von dem Ihr Euch Inspiration holen könnt. Wiederholt das einige Male und Ihr findet mit der Zeit immer besser heraus, welcher Content von Google als Snippet-fähig erachtet wird.

Wer nicht fragt…

Mit dem Wissen um die Fragen könnt Ihr Euch daranmachen, Euren Content rund um die Fragen neu zu gestalten. Wichtig ist dabei, das Fragewort im Heading Tag zu verwenden. Naheliegend sind dabei „Was“ und „Wie“, mit diesen beiden Fragewörtern beginnen die meisten Suchfragen – man denke nur an den ganzen „was tun bei …“-Komplex und die „wie geht/macht man/heißt…“-Gruppe.

Ein weiteres Mittel um auf „Postition 0“ zu kommen ist eine FAQ-Seite. Dort könnt Ihr nach Herzenslust die potenziellen Nutzerfragen ausformulieren und ausführlich beantworten. Google zieht sich seine Featured Snippets nämlich auch aus den FAQs Eurer Seite, wenn sie stichhaltig sind.

…bleibt dumm!

Am meisten Erfolg verspricht jedoch die OnPage-Optimierung für ein Featured Snippet: Beginnt mit der Erstellung einer Seite zu einem spezifischen Thema. Zum Beispiel:

Achtet darauf, dass die URL dieser Seite auch die Frage enthält: www.beispielseite.at/was-hilft-gegen-ubelkeit. Auch Eure Überschriften sollen sich um die Thematik drehen. Die Absätze sollten eine Länge von 40 bis 50 Wörtern haben, diese Länge wird von Google meist bevorzugt.

Probiert aber auch andere Formate – gerade bei Gewichten, Größen, Längen etc. kann auch eine Tabelle als relevante Information herangezogen werden:

Fazit: Ausprobieren!

Die Position 0 ist überaus verlockend – überlegt Euch, welche Frage Ihr auf Eurer Seite beantworten wollt und optimiert dann den Content dahingehend. Variiert die Methoden und findet heraus, was Ihr besser als die Konkurrenz beantworten könnt, um an ihr vorbei auf Position 0 zu schießen. Viel Erfolg!

Ach ja: Ich bin Euch ja noch schuldig, was gegen Übelkeit hilft: