Woher, warum, wie?

Die Bezeichnung Hashtag stammt vom Doppelkreuz # (englisch „hash“) und „tag“ für Kennzeichen. Twitter ist die „Mutter der Hashtags“. Hier wurden sie 2007 erstmals eingesetzt und etabliert als markierte Stichwörter, die die thematische Zuweisung eines Tweets erleichtern sollen. Diese Hashtags könnt Ihr anklicken, um Tweets mit dem gleichen Thema zu sehen.

Ihr könnt ein Hashtag erstellen, indem Ihr das Raute-Symbol eingebt und direkt dahinter, ohne Leerzeichen, das Stichwort mitteilt. Im veröffentlichten Beitrag könnt Ihr und Eure Leser dann die verlinkten Hashtags anklicken.

Das Einsetzen von Hashtags ist immer dann sinnvoll, wenn Ihr mehr Leser für Euren Tweet oder Post erreichen wollt. Besonders Unternehmen sollten Hashtags daher geschickt einsetzen und so ein größeres Publikum erreichen.

Wofür sind Hashtags gut?

Um sich zu bestimmten Themen auszutauschen. Hashtags machen es möglich, mit Menschen in Verbindung zu kommen, die über gleiche Interessensgebiete schreiben. Oftmals werden Hashtags von einer Person ins Leben gerufen und dann von anderen Nutzern aufgegriffen. Schnell kann sich ein gutes und relevantes Hashtag somit viral verbreiten und ein weltweiter Austausch zu einem Themengebiet entstehen.

Hashtags sind aber auch nützlich, wenn man in Verbindung mit einem bestimmten Begriff von anderen gefunden werden möchte. Beispielsweise zu Werbezwecken. So könnte eine PR-Agentur etwa einen Artikel oder Blogbeitrag zum Thema Krisen-PR veröffentlichen und dafür das momentan virale Hashtag #NewUnitedAirlinesMottos (seht selbst…) verwenden.

Damit lassen sich viele neue Nutzer erreichen, Interaktionsraten erhöhen, der Traffic auf der eigenen Website steigern usw. – die Effekte reichen bis hin zu positiven SEO-Impulsen.

Wo sind Hashtags gebräuchlich?

Natürlich auf twitter, der Mutter der Hashtags. Mittlerweile aber auch auf Instagramm, Facebook und Google+ (ja, das gibt es noch). Während twitter Hashtags bereits 2007 verwendete, hat Facebook erst 2013 nachgezogen. Und auf Instagramm sind Hashtags sogar sehr nützlich: Da Fotos nur mit einer kurzen Beschreibung veröffentlicht werden können, erlauben es die Hashtags, Bilder leichter zu finden.

Aber Hashtags lassen sich nicht nur anklicken, sondern dienen auch dem Ermitteln von angesagten Themen. Diese werden dann in der Seitenleiste unter „Trends“ angezeigt. Bevor Ihr eine Nachricht mit einem Hashtag verseht, könnt Ihr zuvor nachsehen, ob es bereits ein passendes Hashtag gibt. Ansonsten kreiert Ihr selbst eins. Mit ein wenig Glück wird es von anderen aufgegriffen und über deren Postings bekanntgemacht.

Dann erlebt auch Ihr die Dynamik eines sich verbreitenden Hashtags. Viel #Spaß!

 

 

Quellen: giga.de, chip.de
Bildquellen: tanuha2001/Shutterstock.com